Baustellen Schalter

Baustellen Schalter: Wartungsschalter auf einer Seite

Angenommen im Ihrem Blog wollen Sie einiges umorganisieren. Sie wollen ein neues Theme einführen, oder die Artikel / Seiten anders organisieren, dann ist wichtig ungestört zu sein.

Ungestört, was meine ich damit?

Stellen Sie sich vor, Sie führen in Ihrem Blog gerade ein neues OptIn-Formular ein, oder Sie strukturieren Ihre Seite um. Jetzt,  zur gleichen Sekunde, rufen pot. Kunden  Ihre Seite auf! Diese erhalten fehlerhafte Seiten, falsche Seitenaufteilungen etc. Das ist sicherlich unschön.

Es wäre doch besser, wenn der Betrachter der Seite mitbekommt, dass Sie an der Seite arbeiten, dann wird er Ihnen dies nicht krumm nehmen! Sie brauchen einen Wartungsschalter!

Was benötigen Sie dafür?

Sie brauchen ein Bild wie z.B. Baustelle

Dieses Bild soll erscheinen, wenn Sie an Ihrer Seite oder Blog rumbasteln. [Gerne können Sie sich mit Rechtsklick auf das Bild, das Bild herunterladen]

Dann müssen Sie Ihrem Blog oder Ihrer Seite irgendwie beibringen, dass Sie am Testen sind.  Dazu haben Sie mehrere Möglichkeiten: Sie können einmal die jeweilige Datei „index.php“ oder „index.html“ umkopieren und dafür eine andere Datei mit dem Baustellenschild hochladen. Das ist wohl ziemlich schwerfällig, weil Sie an Hand der Datei index.php nie wissen, welche Version nun gerade aktiv ist. Außerdem können Sie selbst nicht testen, es sei denn Sie rufen eine andere index_neu.php oder ähnliches.

Mit einem kleinen Einschub in die index.php können Sie über eine 2. Datei – ich nenne Sie mal switch.php – das ganze variabel gestalten. Die Datei switch.php besteht nur aus folgender Anweisung:

<?php
$TEST = ‚JA‘;
?>

Wollen Sie testen, dann laden Sie die Datei mit $TEST=’JA‘ hoch! Soll jeder an den Blog / Seite herankommen laden Sie die Datei mit $TEST = ‚NEIN‘ hoch!

Damit nun der Blog oder die Seite merkt, was gespielt wird, müssen Sie diese anpassen!

Im Blog eine Datei von WordPress verändern? Nun, wenn Sie viel bloggen, wird das nicht die einzige Datei des WordPress Systems bleiben, die Sie anpassen. Sie müssen sich nur merken, welche Dateien Sie angepasst haben, falls Sie eine neue WordPress Version einspielen.

Der Einschub erfolgt in der index.php im WordPress-Rootverzeichnis – also das ganz oben 🙂 !

Da im Blog nicht genügend Platz ist, um das Script vollständig strukturiert zu zeigen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link zur Datei

sbk_blog_index_mit_stop.txt !

Hier können Sie sich das Script parallel anschauen und ggf. auch mit Browser-Mitteln speichern.

Einschub im Blog

Dieser Einschub ist so gestaltet, dass das Script sich seine Verzeichnisse selbst sucht. Es bindet die  Datei switch.php ein, wenn die Datei im gleichen Root-Verzeichnis des Blogs oder der Seite steht. Das Script gibt einen Fehler aus, wenn es die Datei switch.php nicht findet.
Steht nun in der Variable $TEXT in switch.php ein  Wert gleich JA, dann wird das Baustellenschild gezeigt. Ansonsten startet der Blog!

Durch die Abfrage im Script $_GET[‚preview‘] wird gesteuert, dass Sie eine preview-Funktion immer anzeigen können. Direkte Links gehen zwar nicht, da dies der Benutzer ja auch aufrufen würde, mit dem Zusatz in der URL „&preview=true“ wird die Seite aber immer anzeigbar.

Einschub in sonstigen Seiten

Diesen Einschub können Sie auch so auf jede beliebige andere Nicht-Blog-Seite legen. Bei Nicht-Blog-Seiten müssen Sie darauf achten, dass der Einschub mit < ?PHP beginnt und mit ?> endet. Sie brauchen ggf. die Datei nicht in .php umzubenennen, wenn Sie die .htaccess des Artikels http://marketer.blog.sybeklue.de/2010/04/php-zugriff-auf-html-seiten/ auf Ihren Webspace einbauen. Auch für diese Seiten gilt, dass Sie nur dann anzeigbar sind, wenn Sie in der URL „&preview=true“ angeben.

Viel Spaß beim Einbau

Bernd Klüppelberg

P.S. Ach ja und vergessen Sie nicht, nach Ihren Wartungsarbeiten, den Schalter in der switch.php wieder auf NEIN zu schalten! 🙂

One Response to Baustellen Schalter
  1. Steffi
    Januar 18, 2011 | 18:10

    Und wieder was gelernt, vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar