Blog-Bilanz

Nach über 100 Artikel finde ich, ist es mal Zeit, eine kleine Bilanz zu ziehen.

Sinn des Blogs ist es, Anfänger und Fortgeschrittene Blogger und Internetmarketer bei Ihrem Vorhaben zu unterstützen. Durch die Beobachtungen einiger Foren, sind dadurch Probleme aufgetaucht, die Forumsmitglieder hatten. Deshalb ergaben sich die einzelnen Artikel in diesem Blog.

Unterstützt wurde das durch Fragen, die einige der Leser an mich stellten. Damit kam dann bspw. die Serie link„HTML-Verstehen“ zustande. Aber auch die Ausführungen zur Serie link„Die Datenbank, das unbekannte Wesen“ entstand aus vielerlei Diskussionen und Beiträgen in Foren, um die Verwendung von Datenbanken im Internet.

Der Blog ist sicherlich sehr technisch ausgelegt und das ist auch sein definierter Sinn. Wie ich finde, gibt es genügend andere Blogs, die über den Traffic, das Marketing etc. philosophieren. Zum Teil werden dort Dinge publiziert, die sich alle schön anhören, die aber keinerlei Aussage über das „WIE“ machen. Wenn Not am Mann ist, dann verzweigt man schnell auf irgendwelche angebotenen kostenlose oder kostenbehaftete Tools, ohne diese eingehend zu untersuchen, ob sie auch wirklich das bringen, für was sie herhalten sollen.

Hauptsache alles ist einfach, schön und macht irgendeinen Sinn! Dann erhält man Werbetexte, die 2 PHP-If-Statements in den grünen Klee heben! Das bekommt dann auch noch einen schönen Namen, nur dass dahinter eine ganz einfache, für jeden anwendbare Technik steckt, wird nicht erzählt! Wenn derartiges dann auch noch für viel Geld verkauft wird, dann frage ich mich schon, wie viel Geld so mancher hat, dass er solche Dinge kauft, wenn es wirklich nur ein wenig Eindenken in die Materie bedeutet, um sich das Gleiche selbst zu fabrizieren.

Immer wieder in der Zeit seit der Blog existiert, habe ich Äußerungen wie „Ist Programmierung, das kann ich nicht“, „Ich kann mit den Internas nicht umgehen“, „Ich verstehe dieses ganze Code-Kramzeug nicht“ etc. gehört! Wenn man bedenkt, dass es Stunden dauern kann, bis man durch ungeschickte Änderungen vermasselte HTML-Statements in NVU findet, während ein wenig HTML – was sicherlich nicht schwer ist – den Fehler in 1 Minute offenbaren würde, dann kann man sich nur wundern. Ist es nicht besser sich ein HTML-Buch anzuschauen und die Sprache zu lernen, als stundenlang die Fehler in NVU Anzeigen zu suchen? Sollte nicht jeder der als Deutscher auf „Malle“ geschäftlich unterwegs sein will, nicht auch wenigstens ein wenig Spanisch lernen? Genauso wie es zum Cafe-Besitzer „auf Malle“ gehört, die Sprache zu lernen, gehört es auch zum Internet Marketer, Homepage-Ersteller oder Blogger, dass er wenigsten ein wenig die Sprache versteht! Und die Sprachen im Internet sind nun einmal HTML, PHP, Javascript, Flash etc. Sicherlich gibt es Tools wie WP, Drupal, Joomla, diese setzten aber auch genau diese Internetsprachen voraus, wenn man schnell und effizient mit ihnen umgehen will.

Bei all diesen Tools geht alles ok, solange keine Fehler auftreten. Hat man irgendeinen Fehler gemacht, dann bekommt man je nach Güte der Tools nur noch Frust! Wie oft kommen in Foren die Probleme auf, dass jemand sich genau an ein Demo-Video gehalten haben will, und trotzdem funktioniert es nicht? Erinnern Sie sich an Ihre Anfänge! Genau dann ist es das Gleiche wie in Malle, wenn plötzlich ein amtliches spanisches Formular auftaucht, mit irgendeinem Inhalt, den man nicht versteht! Sehen Sie, Spanisch würde helfen! 🙂
Sie sind doch kein normaler Benutzer, sondern Sie wollen Geld verdienen, und deshalb sollten Sie Ihre Aufwände minimieren! Auch Ihre Zeit ist Geld!

Sehen Sie sich mal folgende Statements an:

<?php $d = date(„i“); $x = $d % 3;?>
<?php if($x == 0):?>
<span style=“color:red“>text1</span>
<?elseif if($x == 1):?>
<span style=“color:red“>text2</span>
<?elseif if($x == 2):?>
<span style=“color:red“>text3</span>
<?endif>

Diese Statements wechseln nach jeder Minute den Text auf einer Seite? Das einzig schwere daran ist wohl $x = $d % 3! Was bedeutet das? Nun % nimmt den sog. Divisionsrest einer Division! Und der Rest der Division einer Zahl durch 3 kann nur die Zahlen 0,1,2 erzeugen, denn der Divisionsrest von 3 ist 0! Damit wird die Steuerung erledigt! Ist das schwer?
Nun das Ding könnten Sie jetzt als Splittest Ihrer Seite verkaufen 🙂 Denn alle Minute wechselt der angezeigte Test! Bei genügend Traffic auf der Seite könnten Sie den Erfolg bei google messen lassen! [Übrigens dies ist 1:1 das PHP, das bei den Gratis-Büchern rechts auf den Blog abläuft!]

Genau diese Kleinigkeiten sind es, die manche Leser meines Blogs zu schätzen wissen. Anderen ist das alles zu kompliziert, wie man mir schon mitteilte!
Für mich stellt sich die Frage: Soll ich jetzt so weitermachen, oder soll ich über die Philosophie des Marketings berichten, nur um mehr Traffic auf die Seite zu bringen?

Auch bei dem „Weiter so“ stellt sich die Frage, ob Themen wie PHP, CSS, Javascript die Leser überfordert! OK, ich sehe ein, dass sich manche nicht zutrauen, PHP zu programmieren! Man muss aber kein PHP-Experte sein, um sich mit Kleinigkeiten s.o. helfen zu können! Auch spielt die Angst sich etwas zu zerstören eine Rolle, wenn man mit dem Programmieren anfängt. Diese Angst kann durch Üben und Probieren überwunden werden. Es gibt genügend Hilfsmittel, mit denen ich einfach nur probieren kann, ob etwas richtig angezeigt wird oder nicht. Sie können sich auf Ihrem eigenen Rechner eine Testumgebung erstellen [Siehe linkder Localhost]. In einer solchen Testumgebung können Sie alles ausprobieren, was Sie mit Ihrem Browser anstellen wollen! Außerdem gibt es ja auch noch das Kopieren von Dateien, mit dem man sich immer noch Inhalte sichern kann. Also gibt es doch eigentlich keinen Grund zur Angst!

Bleibt noch der Wille! Betrachten Sie sich doch einmal selbst! Sie haben mit viel Mühe einen WordPress-Blog installiert und nun Ihren eigenen Artikel geschrieben! Sie haben den Artikel freigegeben! Jeder kann ihn lesen! Ist das nicht ein erhebendes Gefühl? Ist dieses Gefühl nicht besser, als irgendwo zu lesen, „Sie sollten bei Ihrem Internet-Geschäft auch Facebook, Twitter etc. einsetzen, weil es Ihnen bei x,y und z hilft! Nur so werden Sie zum erfolgreichen Internetmarketer…….“? Sie haben mit dem Blog-Artikel etwas eigenes geschaffen, Sie selbst, kein anderer! Sie haben die Unzulänglichkeiten bei der visuellen Darstellung des Artikel-Editors im Blog durch Fehlerbehebung im HTML-Code des Editors behoben! Sehen Sie, jetzt haben Sie HTML programmiert! War das schlimm? Oder war das ebenfalls ein erhebendes Gefühl, sich selbst geholfen zu haben? Gewiss doch! Sie müssen es nur wollen! Sie hätten Ihr Problem mit dem WP-Editor ja auch in einem Forum anfragen können, irgendjemand hätte Ihnen geholfen, den Fehler zu beseitigen! Welches Gefühl hätten Sie nun gehabt? Der andere kann’s besser als ich! Ich habe diesen leichten Fehler nicht erkannt, Schande über mein Haupt!

Das soll nun nicht heißen, dass Sie sich immer selbst helfen können und sollen! Aber je „dummer“ der Fehler, der einem passiert ist, desto schlechter fühlt man sich! Beobachten Sie sich mal genau! Ist es so? Das „ist ja Code-Krempel-Kram“ ist doch nur eine Ausrede oder etwa nicht? Ganz ehrlich, auch ich frage oft bei anderen nach, und jedes Mal habe ich anschließend dieses ungute Gefühl! Das Gefühl, warum hab ich das nicht selbst gemerkt? Für mich ist das immer ein Ansporn, mir das aufzuschreiben und hoffentlich das nächste Mal zu wissen, wo ich es hingeschrieben habe! 🙁

Nehmen Sie sich doch einfach mal vor, mal mit HTML, CSS oder PHP anzufangen! Sie werden durch Übung immer weiter kommen! Es wird Ihnen helfen einiges zu verstehen, sei es einen Blog – der ja auch in PHP programmiert ist – zu verstehen oder zu verstehen wie eine Datenbank funktioniert! Nehmen Sie die Mittel des Internets oder auch Bücher zu Hilfe, um sich einzuarbeiten. Sie werden ganz andere vielleicht einträglichere Ideen haben, als jetzt!

Beispiel: Ich habe einmal in der Literatur eine Formel gefunden, mit dem man sein Atemminutenvolumen AMV beim Tauchen bestimmen konnte. Daraufhin habe ich eine Webseite geschrieben, wo man über ein Formular die Daten zu der Formel eingeben konnte und sich dieses Volumen ausrechnen konnte. Nach ca. 1 Monat hatte ich auf dieser Seite im Monat fast 80.000 Zugriffe, weil die Taucher sich diese Zahl nach jedem Tauchgang berechnet und in ihr Logbuch übernommen haben! Hätt‘ ich’s doch verkauft! Die Formel war nur mit PHP umsetzbar und schulte mich mit Division, reellen Zahlen in PHP umgehen zu können! Haben Sie auch eine Formel, die andere anwenden wollen? Wäre heutzutage eine gute Nische für eine APP, oder nicht?

Jetzt zu Ihnen! Soll dieser Blog mit den gegebenen Themen so weitergeführt werden? Soll der Blog auf andere Themen eingehen und wenn ja auf welche? Machen Sie doch einfach mal ein paar Vorschläge, auf welche Themengebiete mehr eingegangen werden soll! Was halten Sie von Kursen in HTML, PHP, CSS!
Jetzt sind Sie an der Reihe! Sie können mir gerne Kommentare hinterlassen oder mir auch persönlich eine E-Mail unter schreiben.

Ihr
Bernd Klüppelberg

Bisher gibt es keinen Kommentar. Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar