Versteckte Dateien im Outlook

Sendeanhänge im Outlook

Letztlich habe ich bei der Übertragung einer Email mit Anhang einen Fehler in der Internetverbindung gehabt. Nun hatte ich aber die Anhangsdatei, die die Mail betraf, schon abgeändert. Die Mail war noch nicht weg und war im Mailausgang hängen geblieben.
Was stand jetzt in dem Mailanhang, der alte oder der neue Inhalt??????

War schon ein Glück, dass die Mail noch da war. Ich konnte sie öffnen und den Anhang anklicken. Jetzt hatte ich den alten Inhalt wieder, und konnte meine fälschlicher Weise überschriebene Datei wieder retten. Den Inhalt hätte ich sonst nicht rekonstruieren können.

Was mir aber auffiel war, dass beim „Speichern unter…“ ein Verzeichnis OKLE angezeigt wurde. Dieses liegt laut Angabe im Speicherdialog im Verzeichnis:

C:\Dokumente und Einstellungen\[WINDOWS-USER-NAME] \Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files\OLKE

Dort sah ich auch alle anderen Dateien, die ich so mal als Anhang gesendet hatte.

Das ist ja wunderbar, dachte ich in meiner Leichtgläubigkeit, dann habe ich ja eine Sicherung aller Email-Anhänge! Also machte ich mich mit dem Dateiexplorer auf die Suche nach diesem Verzeichnis….
FEHLANZEIGE! Dieses Verzeichnis ist nicht anzeigbar!!!!

Versteckt, obwohl ich bei den Ordneroptionen angegeben habe, mir alle Dateien anzuzeigen! Weg, einfach nicht vorhanden!

Jetzt schlug es 13! Was soll das? Windows XP versteckt Dateien!

Ich erinnerte mich, dass ich mal einen andern alternativen Explorer installiert hatte! Diesen benutzte ich nun, um zu sehen, was denn hier los sei. Und siehe da, das Verzeichnis OLKE wird in diesem Explorer angezeigt!

Dieser Umstand wird wohl in Windows 7 noch schlimmer sein. Deshalb hier die Adresse dieses Alternativ-Explorers !

Er zeigt wirklich alle Dateien an!

Warum der Umstand? Dateien wie Anhänge von Emails sollten ggf. nicht unbedingt für jeden anzeigbar sein, oder? Durch Löschen der Temporären Internet Dateien im Internet-Explorer bleiben diese Dateien auch noch sichtbar und das ist mal eine ziemliche Sicherheitslücke wie ich denke.

Deshalb kann ich nur raten, sich den Alternativ-Explorer Exploer_XP als Freeware herunterzuladen und mit diesem mal richtige Löschungen auszuführen.

Außerdem kann der Explorer_XP mehr als der Microsoft-Datei-Explorer. Ihn habe ich schon oft bei offenen Dateien oder nicht löschbaren Dateien angewendet und er hat immer funktioniert.

Gruß
Bernd

Bisher gibt es keinen Kommentar. Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar