Testblog in gleicher Datenbank installieren

Testblog in gleicher Datenbank installieren

In diesem Artikel möchte ich, in Ergänzung des Artikels Datenbanken im Webspace, näher auf die Gegebenheiten bei einem Blog eingehen.

Sie können einen zweiten Blog auch in der gleichen Datenbank installieren; das haben Sie in dem Artikel schon kennengelernt. Ein zweiter oder dritter Blog ist immer dann gut, wenn Sie neue Plugins, Themes oder Anpassungen an WordPress ausprobieren wollen.

Durch einen Baustellenschalter (wie in Baustellen-Schalter) können Sie den Testblog von außen unzugänglich gestalten. Warum sollte auch jemand Ihre Tests sehen können?

Blogger, die einen Localhost betreiben, können natürlich Webspace sparen und den Testblog auf dem Localhost installieren und testen, denn hier sind Sie alleine! 🙂

 

Installation des Testblogs

Ich würde Ihnen raten, wie folgt vorzugehen
Speichern Sie – wenn nicht schon geschehen – Ihren Haupt-Blog auf ihrem PC in ein Verzeichnis, sagen wir „../haupt-blog“. Jetzt kopieren Sie das Verzeichnis auf dem PC in ein neues, sagen wir „../test-blog“, das dann der Testblog werden soll.

Jetzt gehen Sie in einen Editor und öffnen die Datei ../test-blog/wp-config.php. Verändern Sie hier nur die Anweisung $tables = „xxx_“; in Ihr 2. Präfix für die Datenbank! Jetzt haben Sie die Grundlage für den Testblog. Wählen Sie jetzt auf dem Webspace ein neues Unterverzeichnis für den Testblog. Hier nehmen wir mal für den Testblog das gleiche Verzeichnis. Den Haupt-Blog lassen wir wie er ist.

Wenn Sie den Haupt-Blog als Subdomain betreiben, dann definieren Sie einfach eine neue Subdomain mit neuem Startverzeichnis „../test-blog“.

Wenn Sie keine Subdomain haben, dann liegt der Haupt-Blog entweder in dem Wurzelverzeichnis der Domain – also …/IhrStartverzeichnis/wp-config.php!
Definieren Sie dann ein neues Verzeichnis relativ zu ../IhrStrartverzeichnis/ also ../IhrStrartverzeichnis/test-blog.

Laden Sie alle Dateien des Test-Blogs auf das Verzeichnis ../test-blog hoch. Die wp-config sollte jetzt als …/IhrStartverzeichnis/test-blog/wp-config.php gespeichert sein. Dann haben Sie den ersten Teil der Installation getätigt.

Eigentlich müsste man jetzt aufhören können, wenn es möglich wäre, dass WordPress, nur einmal gespeichert, für Scripts, die nicht auf test-blog liegen, automatisch auf die Dateien in haupt-blog zugreifen könnte. Doch da macht WordPress nicht mit! Sie müssen alle restlichen unveränderten Dateien auch in test-blog speichern.

Als nächstes kommt nun die Installation unter test-blog. Starten Sie also www.IhreDomain.de/test-blog/wp-admin/index.php. Wenn Sie eine Subdomain haben, dann natürlich http://test-blog.IhreDomain.de! WordPress müsste nun merken, dass es keine Datenbanktabellen hat und die Installation aufrufen. Falls es das nicht tut, starten sie www.IhreDomain/test-blog/wp-admin/install.php, dann sollte WordPress in den Installtionsmodus wechseln.

Am Ende dieses Schrittes haben Sie neue Tabellen in der Datenbank und einen neuen Blog!

 

Abschottung nach außen

Wenn es Ihr Theme zulässt, dann sollten Sie auch für die wenige Zeit, wo der Blog offen ist, also keinen Baustellenschalter hat, den Blog vor Google und anderen Suchmaschinen schützen. Es gibt Themes, bei denen können Sie für jeden Artikel und jede Seite, die robot Anweisung von follow, index auf nofollow,noindex umstellen. Sie verbieten damit Google und anderen Suchmaschinen das Aufnehmen des Test-Blogs in seinen / ihren Index.

Falls Sie ein anders Theme haben, das das nicht zulässt, dann können Sie auch die Datei robot.txt in das Verzeichnis …/IhrStartverzeichnis/test-blog/ legen. Innerhalb von robot.txt, verbieten sie alles! Erstellen Sie also mit dem Editor eine Datei mit dem Namen robot.txt und fügen Sie folgendes ein:

User-Agent: *
Disallow: *

Stellen Sie diese Datei in das Verzeichnis …/IhrStartverzeichnis/test-blog. Dann wird Google Ihren Test-Blog nicht listen. Sie können also genussvoll testen.

 

Fazit

  • Sie müssen den 2. Blog vollständig neu installieren
  • Sie müssen mit dem Installationsscipt die Tabellen in der Datenbank neu anlegen lassen
  • Sie haben alle PlugIns im Test-Blog, und müssen diese neu aktivieren

Falls Sie Fragen zu der Installation haben, oder bei den Schritten etwas nicht verstanden haben, zögern Sie bitte nicht mich zu kontaktieren.

Gruß
Bernd Klüppelberg

Bisher gibt es keinen Kommentar. Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar