Blog-Kommentare ohne Spam

Ein Blog Dashbord mit Spam = 0

Es tut mir schrecklich leid, aber irgendwie verstehe ich die Leute nicht, die an alle möglichen Blogs ihre Spam Nachrichten schicken. Wenn ich einen praktischen Nährwert darin sehen würde, könnte ich es ja vielleicht verstehen, tolerieren zwar nicht, aber verstehen. Können Sie mir einen Grund sagen, warum man solch dämlichen Nachrichten verbreitet?
Backlinks gibt es kaum, weil die Spams so bekannt sind, dass sie von fast jeder Anti-Spam-Software erkannt werden. Auch sonst fällt mir kein Grund ein. Ihnen?
Aber ist dagegen ein Kraut gewachsen?

Ich habe pro Tag ca. 10-20 Spams bekommen. Mein Antispam Bee hat die auch alle klar erkannt und abgesondert, prima! Wie Sie im Beitrag „Seinen Blog aufräumen, Spam löschen“ lesen konnten, habe ich mir und Ihnen ein Programm
geschrieben, dass diesen Spam dann löschen kann, trotzdem regt es mich, auf das Programm überhaupt starten zu müssen.

Letzten Sonntag habe ich in dieser Hinsicht bei den Plugins für WP gesurft. Und bin fündig geworden. Eigentlich ist es ja ganz einfach! Wie machen es denn andere?


Problemlösung

Sie haben sicherlich schon oftmals, etwas gekauft, mussten Ihre Email, Name etc. in ein Formular eingeben. Dann wurde Ihnen ein oft nicht entzifferbares Bild gezeigt und Sie sollten die Buchstaben, Ziffern in diesem Bild eingeben. Ein solches Bild hat einen Namen: man nennt es CAPTCHA

CAPTCHA nach Wikipedia (Zitat):
Akronym für Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart. Wörtlich übersetzt bedeutet das „Vollautomatischer öffentlicher Turing-Test zur Unterscheidung von Computern und Menschen“.

Über ein Programm (z.B. ein PHP-Programm 🙂 ) wird aus einer Buchstaben-Ziffern-Folge, die zufällig ermittelt wird ein JPG-Bild erzeugt und gespeichert. Dieses Bild wird Ihnen dann angezeigt. Da Sie als Kunde aber nie wissen, ob das CAPTCHA nun Groß- und Kleinschrift unterscheidet und Sie ein l und eine 1 nicht unbedingt in jeder Schriftart, schräg in die Landschaft gelegt unterscheiden können, kommt es oft zu Eingabefehlern. Deshalb mag ich persönlich diese CAPTCHAs nicht unbedingt leiden.

Aber durch ein CAPTCHA wird erreicht, dass „SPAM-Automaten“ dieses Feld nicht auswerten können, es somit zu Eingabefehlern kommt und der Inhalt des Formulars nicht übernommen wird. Somit wird Spam vermieden.

Angriffspunkt Formular

Im Blog haben Sie es auch mit Formularen zu tun. Hier sind es insbesondere die Kommentare, auf die es die Spammer abgesehen haben! Aber es sind auch die OptIn-Formulare, die ein SPAM-Automat als Formular erkennt und ausfüllen kann. So ein Spam-Automat arbeitet wie ein Crawler bei Google, yahoo oder Bing! Er scannt den HTML-Code der Seite und schaut nach Interessantem.

Mathe-Lösung

Ich möchte Ihnen als Leser aber nicht die Lust am Kommentare schreiben vermiesen, deshalb werde ich kein CAPTCHA benutzen.

Wie wäre es wenn der Leser Ihres Blogs, auch zum Schluss, am Ende des Kommentarschreibens noch mal eine grauen Zellen anstrengen muss und Sie Mathematik ins Spiel bringen. Das schult doch den Geist, macht froh und lustig, stählt den Körper und und und.

Der Plugin von dem ich spreche ist der von Michael Woehrer und heißt: Math Comment Spam Protection Plugin!

Zum Abschluss Ihres Kommentars werden Sie aufgefordert eine mathematische Aufgabe zu lösen. Denken Sie mal an Integralrechnung, Ableitung von Funktionen usw.
Tja, ich sagte ja die grauen Zellen!

Nee! Ein einfaches 1+4=? ist es dann schon. Sie nehmen den Taschenrechner, lösen die Aufgabe und schreiben in das Eingabefeld Ihr Ergebnis. Fertig. Ja sicher – der Mathematiker schreibt jetzt: „Lösung ist ganzzahlig!“ (Alter Mathematikerwitz, sorry!)

Sie können den Plugin von dieser Seite herunterladen:http://sw-guide.de/wordpress/plugins/math-comment-spam-protection/
Es kommt auf Ihr Theme an, ob er auch automatisch funktioniert. Wenn es nicht automatisch geht, dann müssen Sie eine kleine Routine ein Ihren Blog einbauen, und schon haben Sie die CAPTCHA-Wirkung.

Seit letzten Sonntag habe ich auf keinen meiner Blogs mehr einen einzigen SPAM mehr, meine Dashboards sagen SPAM=0!

Jetzt kann ich Sie nur noch auffordern sich unter diesem Artikel das Kommentarformular anzuschauen, dort ist auch die mathematische Gleichung mit 2 Bekannten genannt, die es für Sie zu lösen gilt. Tja, und wenn Sie schon dabei sind, dann schreiben Sie doch gleich einen Kommentar.

Gruß
Bernd Klüppelberg
P.S. Falls es bei Ihrem Theme zu keinem automatischen Anzeigen des Mathe-Feldes kommt, kann ich Ihnen gerne helfen, das Codestück einzubauen.

Bisher gibt es keinen Kommentar. Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar