HTML verstehen Teil 8: Link II

HTML verstehen Teil 8: Der Link zur „Inneren Welt“

Im Teil 1 berichtete ich schon über die andere Linkart, die es im HTML auch immer noch gibt. Diese Art von Links war früher einmal oft benutzt, um überhaupt eine Navigation auf der Seite zu realisieren. Heutzutage finden Sie sie leider nur noch wenig, Es gibt bessere Browser, große breite Bildschirme, da kann man anders seine Navigation aufbauen.

Was aber ist, wenn Sie ein Zitat, einen wichtigen Absatz auf einer Seite veröffentlicht haben, und von einer anderen Seite darauf referieren wollen? Die können natürlich diese besondere Art von Backlink auf die Seite verdrahten, doch was tun Sie, wenn das Zitat auf der Seite ziemlich weit unten steht? Soll der arme Leser nach unten scrollen? Wieder die Sehnen seines eh schon geplagten rechten Armes anstrengen und das Scroll-Rad seiner Maus bewegen?

Sie können auf einer Seite mit einem sog. Anker-Link jede Position auf der Seite horizontal ansteuern. Man tut das innerhalb einer Seite zum Beispiel mit dem Text „nach oben“. Gemeint ist auf der gleichen Seite ganz nach oben positionieren. Dies stellt die erste Art des Ankerlinks dar: Der „benannte Link“!
Mit

<a name=“a1″></a>
Text der über viele Zeilen geht
Text der über viele Zeilen geht
Text der über viele Zeilen geht
Text der über viele Zeilen geht
<a href=“#a1″>nach oben</a>

Gehen Sie doch bitte einmal in den Quelltext dieser Seite. Suchen Sie dort nach der Überschrift des Artikels :’Der Link zur „Inneren Welt“‚. Dann sehen Sie nach der Überschrift einen <a>-Tag „<p><a name=“a1″></a>….“. D.h. ich habe einen solchen benannten Link vor den 1. Absatz dieses Artikels gestellt.
Jetzt nehme ich hier den Link dorthin mit <a href=“#a1″>nach oben</a> und Sie können ausprobieren wie das wirkt.

Somit haben Sie ein Mittel dem Leser bspw. auf einer FAQ-Seite nach jedem Abschnitt wieder nach oben zu gehen zu lassen. Ein Klick genügt.

Es wird aber noch besser, Sie können auch auf einer anderen Seite einen benannten Link ansteuern. In dem Artikel zum Teil 1 des Themas habe ich einen benannten Link versteckt der den Namen a2 versteckt, den ich nun hier mit hier klicken ansteuern werde. ‎Sie können das wieder überprüfen, indem Sie den Quelltext des Artikels nach „a2“ untersuchen . Hier der Link dorthin nochmals ausgeschrieben:

<a target=“_blank“ href=“http://marketer.blog.sybeklue.de/blogger-utilities/blog-kommentare-ohne-spam/#a2″>

Aber wie kommen Sie von dort wieder zurück?

Dieses Vorhaben ist dann leicht machbar, wenn sie den benannten Link nur einmal in einem anderen Ort definieren. Was ist aber – wie bei unserem anfänglichen Zitat – mehrere Seiten auf diesen Link zeigen? Wie komme ich wieder auf die alte eben aufgeschlagene Seite zurück?

Für Sie als reinem HTML-Programmierer, bleibt da eigentlich nur der Weg beim Absprung auf die andere Seite das Attribut target=“_blank“ zu verwenden. D.h. Sie öffnen eine neue Seite und verzweigen auf das Zitat. Der Leser kann dann leicht mittels <alt><tab>-Tastenkombination wieder auf die alte Seite kommen, oder er schließt das neue Browserfenster!

Wollen Sie aber kein neues Fenster eröffnen, müssen Sie sich eine Logik überlegen, die den Rücklink beim Zitat auf die Quellseite verändert. Das ist machbar! Ein Mittel wäre z.B. es gleich auf dem Server mit PHP zu machen. Die Informationen geben Sie z.B. über die URL weiter! Eine weitere Möglichkeit wäre, dass dies ein Javascript übernimmt. Aber das würde den Rahmen dieser HTML-Beiträge sprengen. [ Ich zeige das vielleicht mal später]

Jetzt haben Sie die „Innere Welt“ des Links kennen gelernt. Aber es fehlen noch ein paar Teile, was man mit einem Link so anstellen kann. Ich sage nur Download, EMail!
Diesen Themen werden wir uns im nächsten Artikel zuwenden.

Bernd Klüppelberg

Bisher gibt es keinen Kommentar. Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar