Dynamische Verkaufsseite

In diesem „kleinen“ Artikel möchte ich Sie auf eine Methode hinweisen, wie Sie Ihre Verkaufseite dynamischer gestalten  können. Da ich meist schreibfaul bin, regt es mich jedesmal auf, wenn ich Dinge doppelt machen muss.

Dynamische Header-Datei

Nehmen wir mal an, Sie haben  eine Verkaufsseite, die neben dem Impressum, auch eine Bestellseite hat. Dann müssen Sie den ganzen HTML-Kopf mindestens 3 mal schreiben. Muss das sein ? Sind Sie auch so schreibfaul wie ich?

Deshalb möchte ich hier über einen Trick berichten, der immer geht. Der Trick liegt in der dynamischen HTML-Seite!

Wie, Was?

Um diesen Trick anwenden zu können, brauchen Sie PHP auf Ihrem Webspace! Das werden die meisten haben, denn es gibt eigentlich kaum noch Webspaces, die kein PHP-Zugriff haben.

Stellen Sie sich vor Sie haben  folgenden Header auf Ihre Page:

<head>
<meta http-equiv=“Content-Type“ content=“text/html; charset=iso-8859-15″ />
<title>Hier steht der Titel der Page</title>
<meta name=“author“ content=“Der Autor“ />
<meta name=“copyright“ content=“Copyright (c) 2010-2015 von Autor“ />
<meta name=“description“ content=“Beschreibung der Homepage“ />
<meta name=“expires“ content=“0″ />
<meta name=“keywords“ content=“Alle meine Keywords“ />
<meta name=“robots“ content=“follow,index“ />
</head>

Ich muss also für meine Verkaufsseite alle oben gelb markierten Eintragungen anpassen. Das Gleiche für das Impressum etc.

Es ist aber möglich, alle diese Dinge nur einmal zu schreiben.

Kopiert man den obigen header in eine Datei „html_header.html“, und passt ihn einmal an, können Sie ihn immer wieder anders benutzen.

Wie das geht? Nun mit der Programmiersprache PHP!

Keine Angst, ich will hier keinen PHP-Kurs halten. Nur ein kleines Beispiel darstellen, wie man sich die Arbeit erleichtern kann. Alles ganz easy!

Ändern Sie zunächst obigen Header folgendermaßen ab:

<head>
<meta http-equiv=“Content-Type“ content=“text/html; charset=iso-8859-15″ />
<title><? echo $Mein_titel?></title>
<meta name=“author“ content=“Bernd “ />
<meta name=“copyright“ content=“Copyright (c) <? echo date(„Y“)?> – <? echo date(„Y“)+5?> by Bernd“ />
<meta name=“audience“ content=“alle“ />
<meta name=“description“ content=“<? echo $Meine_beschreibung?>“ />
<meta name=“expires“ content=“0″ />
<meta name=“keywords“ content=“<? echo $Meine_keywords?>“ />
<meta name=“robots“ content=“<?echo $HTML_NDEX_STR?>“ />
</head>

Jetzt speichere Sie diesen Text in eine Datei „html_header.html“, oder einen anderen Namen.

Ihre Verkaufsseite und Ihr Impressum ändern Sie folgendermaßen ab:

<?PHP
$Mein_titel = „Verkaufsseite für Produkt xyz“;
$Meine_beschreibung = „Dies ist eine Beschreibung meiner Verkaufsseite“;
$Meine_keywords = „Keyword1, Keyword2″;
$HTML_INDEX_STR = ‚index,follow“;
include „html_header_html“;
?>
Hier beginnt nun der Text meiner Seite.

Am Anfang der impressum.html  schreiben Sie:

<?PHP
$Mein_titel = „Impressum Seite xyz“;
$Meine_beschreibung = „Impressum für die Seite“;
$Meine_keywords = „Keyword1, Keyword2″;
$HTML_INDEX_STR = ’noindex,nofollow“;
include „html_header_html“;
?>
…….

Was bedeutet das nun?

Auf der Seite impressum.html wird als erstes durch die Zeichen <?PHP dem Server mitgeteilt, dass nun PHP-Anweisungen kommen.

PHP ist eine Programmiersprache, die nur auf dem Server läuft. Der Browser erhält nur das Ergebnis ohne PHP! Keiner kann an der Seite erkennen, was als Logik auf dem Server bevor die Seite gesendet wurde, passiert ist. Und genau das ist das wichtigste an PHP. Mit PHP verändern Sie HTML-Seiten, bevor sie an den Client (den Browser) gesendet werden. Die Seiten werden völlig variabel.

Was wird jetzt oben gemacht? Unter <?PHP steht „$Mein_titel“. Mit dieser Anweisung definieren Sie eine Variabel mit dem Namen $Mein_titel.  Diese erhält auch gleich einen Wert mit  = „Impressum Seite xyz“;

Alle Variablen in PHP beginnen mit einem Dollarzeichen $. Bei den Namen der Variablen wird Groß- Kleinschrift unterschieden. Immer wenn Sie nun $Mein_titel schreiben, wird der Wert der Variabeln benutzt.

OK! Weiter!

Mit include „….“ inkludieren Sie eine Datei in ein Script. Da Sie die Datei vorher abgespeichert haben, wird durch diese Anweisung die ganze obige Header-Datei in das Script übernommen und ausgeführt.

Jetzt sind aber in der Include-Datei so Anweisungen wie <? echo $Mein_titel?> Was bedeutet das? echo ist die Funktion, um etwas auszugeben!

Nun, hier wird das Programm angewiesen, den Wert von $Mein_titel auszugeben. Das ist doch aber der Header im HTML, werdet Ihr einwenden!

Sicherlich genau das. Immer wenn ich im HTML-Script schreibe <?echo … ?> oder <?PHP echo ….?> dann wird nicht HTML ausgeführt, sondern die PHP-Anweisung, bevor die Seite an den Browser geschickt wird.

So können Sie also durch wenige Anweisungen am Anfang Ihrer  Seiten den variablen Header steuern.

Und was hat es mit der Anweisung <? echo date(„Y“)?> – <? echo date(„Y“)+5?> auf sich?

date ist eine Funktion in PHP, die Ihnen das aktuelle Datum liefern kann. Mit („Y“) geben Sie der Funktion date an, dass sie nur das Jahr als 4-Stellige Zahl ausgeben soll. Wenn also im Moment 2010 ist, dann schreibt der obige blaue  Ausdruck

2010 – 2015

Wenn’s nun 2011 wäre, schreibt die Anweisung 2011 – 2016 usw. Ich muß mich um die Copyrights auf meiner Seite deshalb nicht mehr kümmern.

Durch die Anweisung im 2. Beispiel mit dem Impressum, schalte Sie auch den robot auf  „nofollow, noindex“ ohne alles im Header selbst zu verändern.

Sie sehen also, ein wenig PHP, und man kann sich viel Arbeit ersparen. So bleiben die Seiten in sich auch konsitent oder automatisieren sich selbst.

Die Kenner unter Ihnen, die schon  PHP können, werden jetzt einwenden: „Ja da muß ich ja alle meine Seiten auf die Endung .php umstellen! „ Im Prinzip richtig, doch mit einer Datei .htaccess, die Sie in das oberste Verzeichnis Ihres Webspaces stellen können, nimmt auch eine HTML-Seite PHP an! Die .htaccess-Datei muss dabei folgendes Aussehen haben:

# handler fuer .htm und .html ueberschreiben
addtype application/x-httpd-php .htm
addtype application/x-httpd-php .html

Also einfach diese obigen Zeilen in eine Datei mit htaccess.txt stellen, diese in den Webspace laden und zu .htaccess (Man beachte den Punkt am Anfang) umbenennen, fertig! Jedes Script mit HTML-Datei reagiert nun auf <?PHP und kann serverseitige Anweisungen ausführen.

Das war die erste Anwendung von ein wenig PHP, um seiner Schreibfaulheit das Wort zu reden 🙂

Falls Sie irgend welche Teile des Artikels nicht verstanden haben, dann kontaktieren Sie mich bitte. Auch würde ich mich über weitere Kommentare freuen.

Gruß

Bernd Klüppelberg

Bisher gibt es keinen Kommentar. Schreiben Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar